Wunderschönes Kärnten – Top 10 Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele (Film-Dokumentation)

Im Nationalpark Hohe Tauern

Kärnten, das südlichste Bundesland Österreichs, ist ein Land von großer Schönheit und Vielfalt. Von atemberaubenden Seen und Bergen bis hin zu den malerischen Dörfern – in Kärnten ist für jeden etwas dabei.

Fallbach Wasserfall in Kärnten
Der Fallbach Wasserfall in Kärnten

In diesem Blogartikel mit meiner Kärnten Film-Dokumentation zeige ich Euch meine Top 10 Orte, Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, die Du bei einem Urlaub in Kärnten gesehen haben solltest. Denn im wunderschönen Kärnten gibt es viel zu sehen und zu erleben.

Wunderschönes Kärnten – Die schönsten 46 Ausflugsziele, die Du unbedingt entdecken solltest

Entdecke Kärnten! Unterwegs zu den 46 schönsten Ausflugszielen



Zum Buch >>

Das findest Du im Reiseführer Kärnten:

  • 46 der schönsten Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten & Orte in Kärnten mit Erlebnisberichten, die Lust auf das nächste Mikroabenteuer machen
  • Übersichtskarte mit allen Ausflugszielen
  • Mehr als 152 Reisefotos für Deine Inspiration
  • QR-Codes zu allen Ausflugszielen mit mehr Infos zu Anfahrt, Karten und Übersichten
  • Tipps zu den besten Wanderwegen am Ausflugsziel
  • Adresse mit Parkplatz zur Anfahrt
  • Links (mit QR-Codes) zu Video-Guides für ausgesuchte Orte

Die schönsten Ausflüge und die spektakulärsten Plätze im wunderschönen Kärnten! Jetzt gleich reinsehen.

Zum Buch >>

Und vergesse nicht das Video zu liken und meinen Youtube Kanal zu abonnieren. Und Teile unbedingt deine eigenen Erfahrungen und beliebtesten Plätze in Kärnten in den Kommentaren unten.

Mein Film “Wunderschönes Kärnten”

1. Der Wörthersee

Wörthersee
Am Wörthersee in Kärnten

In wunderschönen Grün- und Blautönen erstrahlt der Wörthersee im Süden Österreichs. Traumhaft schön eingebettet zwischen den Alpen im Norden und der Adria im Süden ist die Region Wörthersee schon immer ein Sehnsuchtsort in Kärnten gewesen.

Durch seine Lage an der Grenze zu Italien und Slowenien herrscht in der Region um den Wörthersee im Sommer ein fast mediterranes Klima.

Dann bietet der im Sommer bis zu 28° C warme Wörthersee ideale Bedingungen für Wassersportler, Bootfahrer und Badefreunde. Und ausreichend Platz ist hier garantiert. Der fast 17 km lange See hat eine Fläche von 19,39 km2 und ist damit der größte See in Kärnten.

Bootsfahrt auf Wörthersee
Eine wunderschöne Bootsfahrt auf dem Wörthersee

Ob Wassersport, Badespaß in einem der zahlreichen Strandbäder, entspannen auf einer Seeterrasse oder einen Spaziergang am Wörthersee entlang – hier gibt es für jede Besucher etwas zu genießen und entdecken. Oder wie wäre es mit einer Bootstour auf Kärntens größtem und berühmtestem See.

Booking.com

Bei einem Aufenthalt in der Region darf auch ein Besuch der malerischen Orte rund um den Wörthersee nicht fehlen. Neben Klagenfurt und Velden mit dem berühmten Schlosshotel bieten auch Maria Wörth, mit der beliebtesten Hochzeitskirche in Österreich, und Pörtschach mit seiner wunderschönen Seepromenade dem Urlauber und Ausflügler viel Abwechslung und Sehenswertes.

Velden am Wörthersee

Was für ein schöner Ausblick auf die Bucht von Velden mit dem Schlosshotel

In der westlichen Bucht des Wörthersee thront das vielleicht bekannteste Hotel mit einem wahrhaft majestätischen Ausblick auf den bekanntesten See Österreichs. Das Schlosshotel am Wörthersee zieht heute noch viele Besucher an. Denn hier wurde ein Stück Filmgeschichte geschrieben.

Bootsvermietungen Velden
Direkt vor dem Schlosshotel können Boote gemietet werden

So ist das Schlosshotel in Velden immer noch ein beliebtes Fotomotiv für Urlauber und Ausflügler. Die Fans von Roy Black und Uschi Glas pilgern auch heute immer noch hierher.

Maria Wörth – beliebteste Hochzeitskirche in Österreich

Maria Wörth von oben
Maria Wörth mit der beliebtesten Hochzeitskirche in Österreich

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel am Wörthersee ist auch Maria Wörth. Die bei Besuchern sehr beliebte Halbinsel am Südufer des Wörthersee bietet wahrlich eine malerische Kulisse. Die bezaubernde Charakteristik erhält der Ort durch die beiden auf der Halbinsel mitten im See gelegenen beiden Kirchen.

Maria Wörth Pfarrkirche
Maria Wörth, mit der beliebtesten Hochzeitskirche in Österreich

Nicht umsonst wird die Halbinsel am Südufer des Wörthersee auch das Herz am Wörthersee genannt.

Mehr über die Ausflugziele rund um den Wörthersee seht ihr in meinem Video dazu auf meinem Kanal.

Mein Video: Wörthersee – Die schönsten Orte und beliebtesten Ausflugsziele am größten See in Kärnten findest du auf meinem Youtube Kanal.

2. Der Großklockner und die Großglockner Hochalpenstrasse

Auf der Großglockner Hochalpenstraße
Die Großglockner Hochalpenstraße kurz vor der Kaiser Franz-Josefs-Höhe

Die Großglockner Hochalpenstraße ist eine atemberaubende Panoramastraße, die auf einer Länge von 48 km mitten durch die wunderschöne Natur des Nationalparks Hohe Tauern führt.

Ausblick von der Edelweißspitze
Ausblick von der Edelweißspitze auf das Fuscher Törl und die Großglockner Hochalpenstrasse

Die Straße bietet auf dem Weg einzigartige Ausblicke auf die umliegende, spektakuläre Landschaft in einer traumhaft schönen Bergwelt.

Die Fahrt ist besonders spektakulär, da sie bis auf 2571 m Seehöhe in hochalpine Regionen führt.

Auf dem Weg über die höchstgelegenste, befestigte Passtrasse in Österreich, erleben Besucher fantastische Ausblicke und atemberaubende Naturschauspiele. Die Großglockner Hochalpenstraße führt an grünen Berghängen, felsigem Geröll, schneebedeckten Dreitausendern und bunten Blumenwiesen vorbei.

Das Rauschen der Wasserfälle, die schrillen Pfiffe der Murmeltiere und das Plätschern der Bergbäche untermalen die abwechslungsreiche Fahrt über die höchstgelegene Panoramastraße in Österreich.

Großglockner Hochalpenstrasse ausblick vom Fuscher Törl
Die Großglockner Hochalpenstrasse bietet ein unvergleichliches Naturerlebnis im Hochgebirge

Mit 36 Kehren führt die Passstraße tief ins Herzen des größten Nationalparks in Österreich. Der Nationalpark Hohe Tauern liegt mit 1800 km² Fläche in den Bundesländern Kärnten, Tirol und Salzburg.

Am Besucherzentrum der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe gibt es direkt ein Parkhaus mit vielen Parkplätzen

Bei einer Fahrt auf der Großglockner Hochalpenstraße ist der Aussichtspunkt an der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf 2369 m Seehöhe ohne Zweifel der Höhepunkt der Tour.

Kaiserstatue am Großglockner
Die Kaiserstatue am Großglockner

Im Jahr 1856 stand hier der Habsburger Kaiser Franz Josef, um die atemberaubende Aussicht auf den schneebedeckten Großglockner und die Gletscherzunge Pasterze zu betrachten. Eine Statue wurde zu seinen Ehren hier errichtet.

Selfie mit Murmeltier
Manche Besucher machen sogar Selfies mit den Murmeltieren

Und zahlreiche Murmeltiere laden hier zu einem Selfie mit einem Murmeltier ein. Natürlich nur gegen Bezahlung. Denn ohne etwas Leckeres zur Belohnung stehen sie nicht als Fotomotiv bereit. Da könnte ja jeder kommen.

Ob die Murmeltiere sich hier wegen der traumhaft schönen Aussicht auf den Großglockner, oder wegen der zahlreichen Futterlieferanten auf zwei Beinen hier angesiedelt haben, wird wohl ihr Geheimnis bleiben.

Traumhafter Blick auf den Großglockner

Auf der Aussichtsplattform des Besucherzentrums der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe in 2369 m Seehöhe bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf die Schneefelder und Flanken des Großglockners und der umliegenden Dreitausender.

Der Großglockner
Der König der Berge in Österreich: Der Großglockner (rechts die legendäre Glocknerwand)

Mit 3798 m Seehöhe ist der Großglockner der höchste Berg in Österreich. Der Großglockner ist mit seinen zwei Spitzen – dem kleinen Glockner und dem großen Glockner – und der Glocknerwand der absolute Höhepunkt bei einer Fahrt über die Hochalpenstraße.

Johannisberg
Der Johannisberg hinter der Aussichtswarte

Mit dem Großglockner (3798 m), dem Johannisberg (3453 m) und dem Fuscherkarkopf (3331 m), um nur einige bekanntere zu nennen, ist der Ausblick von der Kaiser Franz Josefs Höhe auf 2369 m Seehöhe unbeschreiblich schön.

Schweift der Blick vom Großglockner ab nach unten, dann liegt hier majestätisch die Gletscherzunge von Österreichs größtem Gletscher – der Pasterze.

Die Pasterze - der größte Gletscher Österreichs
Die Pasterze – der größte Gletscher Österreichs

Meine Film-Dokumentation zur Großglockner Hochalpenstrasse findest du auf meinem Youtube Kanal.

3. Pyramidenkogel am Wörthersee

Pyramidenkogel am Wörthersee
Der Pyramidenkogel am Wörthersee ist der höchste Holz-Aussichtsturm der Welt

Mit beeindruckenden 100 m Höhe thront der spektakuläre Aussichtsturm aus Holz auf dem – 851 m über dem Meeresspiegel gelegenen – Gipfel des Pyramidenkogels. Im Volksmund wird deshalb der spektakuläre Aussichtsturm auch Pyramidenkogel genannt. Der höchste Holz-Aussichtsturm der Welt ist eines der Top Ausflugsziele rund um den Wörthersee.

Ausblick von Pyramidenkogel
Der Ausblick vom Pyramidenkogel auf Velden

Denn er bietet eine traumhafte 360° Rundumsicht auf Kärntens wunderbare Seen- und Berglandschaft. Mit drei übereinanderliegenden Aussichtsplattformen und der vollverglasten Skybox bietet der Pyramidenkogel sogar eine Selfie-Station.

Mit einem Knopfdruck wird ein Foto mit dem Wörthersee im Hintergrund gemacht. Abholen kann man das Urlaubsfoto, mit fantastischem Panorama im Hintergrund, an der Kasse. Die höchste Aussichtsplattform befindet sich auf 71 m Höhe.

Der Pyramidenkogel am Wörthersee

Wer den Pyramidenkogel zu Fuß erklimmen will, der hat 441 Stufen zu bewältigen. Schneller geht es mit dem Panoramalift, der Besucher sehr schnell auf die Aussichtsplattformen bringt.

Übrigens sind die Skybox und die zwei unteren Aussichtsplattformen barrierefrei über den Panoramalift zugänglich. Auch Hunde sind an der Leine auf dem Pyramidenkogel willkommen.

Ausblick auf Pyramidenkogel
Der Ausblick vom Pyramidenkogel auf den Wörthersee ist spektakulär

Von den Aussichtsplattformen bieten sich traumhafte Aussichten auf den Wörthersee mit der herausstechenden Blumeninsel und Maria Wörth. Auch Klagenfurt , Velden und Villach sind hier zu sehen.

Ausblicke wie aus einem Märchen

Die faszinierende Bergkulisse in alle vier Richtungen ermöglicht Ausblicke auf den Mittagskogel (2145 m), den Gerlitzen (1909 m) und den Rinsennock (2334 m), um nur einige zu nennen.

Bei einem Aufenthalt in Kärnten ist ein Ausflug zu diesem Holz-Aussichtsturm absolut zu empfehlen.

Mehr Info zum Pyramidenkogel in meiner Film-Doku auf meinem Kanal und Blog.

4. Malta-Hochalmstraße und die Kölnbreinsperre

Kölnbreinsperre Malta
Die Kölnbreinsperre ist der Endpunkt der Malta-Hochalmstrasse – Ein Top Ausflugziel in der Region

Die Malta-Hochalmstrasse führt auf einer Länge von 14,4 km durch das Maltatal hoch zu Österreichs höchster Staumauer. Auf einer Seehöhe von 1933 m findet sich die spektakuläre Kölnbreinsperre.

Windebensee
Wunderschöner Bergsee auf der Malta-Hochalmstrasse: Windebensee

Die 200 m hohe Staumauer hält unglaubliche Wassermengen im gleichnamigen Kölnbrein Stausee. Auf dem Weg finden sich wunderschöne Naturschauspiele und Wanderwege.

Fallbach Wasserfall
Auf dem Weg sollte ein kurzer Stopp beim Fallbach Wasserfall drin sein

Ein Highlight sind die Malteiner Wasserspiele, der Maralmbachfall und der Blaue Tumpf. Von den Panorama- und Alpenstrassen in Kärnten ist die Malta-Hochalmstrasse eine der beeindruckendsten.

Auf dem Weg nach oben, bei der immerhin ein Anstieg von 800 auf 1933 m Seehöhe überbrückt wird, fahren Besucher durch einige Felstunnel und beeindruckende Alpenpanoramen.

Der Felstunnel “Kehre” auf dem Weg

Der vielleicht spektakulärste Felstunnel ist die „Kehre“, bei der eine Wendung der Straße tatsächlich im Berg ist. Oben angekommen kann über die komplette Staumauer gelaufen werden.

Auf der Staumauer

Die enorm große Staumauer ist wahrlich beeindruckend. Mit 200 m Höhe und 626 m Breite ist sie die größte Staumauer Österreichs. Der in der Mitte der Staumauer angebrachte Airwalk ist eine spektakuläre Aussichtsplattform in 200 m Höhe. Ein Teil der Aussichtsplattform ist im Boden verglast und so steht man gefühlt in der Luft.

Der Ausblick vom Airwalk

Der Ausblick vom Airwalk, einer Aussichtsplattform an der Staumauer, ist spektakulär und nichts für schwache Nerven. Hier einem schon etwas schwindlig werden, wenn man nach unten schaut.

Eine unterhaltsame Besonderheit auf der mautpflichtigen Panoramastrasse befindet sich am Parkplatz P3. Denn hier kann über einen 50 m langen Weg der schöne Maralmbachfall besucht werden.

Wasserfall auf der Malta Hochalmstrasse
Beeindruckend: der Wasserfall auf der Malta Hochalmstrasse

Ab diesem Punkt ist die Malta-Hochalmstrasse für wenige Kilometer nur in eine Richtung befahrbar. Eine Ampelanlage regelt, welche Richtung gerade befahrbar ist. Maximal 21 Minuten muss hier gewartet werden, bis der Verkehr aus der anderen Richtung durchgefahren ist. Die Ampel zeigt dabei die aktuelle Wartezeit an.

Maralmbachfall Ampel
Kurios: Die Ampel mit der Wartezeit am Maralmbachfall

In dieser Zeit kann kurz das Auto stehengelassen und der Maralmbachfall bestaunt werden. Denn am Wasserfall steht ein digitales Schild mit der aktuellen Wartezeit an der Ampel. Praktisch, oder?

5. Turracher Höhe mit dem Nocky Flitzer

Turracher Höhe
Aussichten auf den Turracher See

Die Turracher Höhe ist ein beliebtes Ausflugsziel zwischen Kärnten und der Steiermark. Von Juni bis Oktober präsentiert sich das idyllische Alm-See-Plateau auf 1763 m Seehöhe als Naturparadies. Mit der Panoramabahn, bei der wahlweise die Fahrt im 6er Sessellift oder in einer 8er Kabinenbahn möglich ist, geht die Fahrt auf den Berg.

Auf dem Kornock
Auf dem Kornock bieten sich traumhafte Aussichten

Nachdem wir die traumhaft schöne Aussicht auf dem Gipfel des Kornock bewundert haben, machen wir uns auf den Weg über den Berggrat zum höchsten Gipfel auf der Turracher Höhe – dem majestätischen Rinsennock

Auf der Wanderung zeigte sich die ganze Schönheit der Grenzregion zwischen Kärnten und der Steiermark. Die Bergwelt ist atemberaubend schön hat uns immer wieder begeistert.

Am Gipfelkreuz des Rinsennock
Am Gipfelkreuz des Rinsennock

Am Gipfelkreuz des Rinsennock angekommen, erwartet Wanderer eine wunderschöne Aussicht. Wir konnten uns fast nicht mehr losreißen von der beeindruckenden Schönheit der Natur.

Die Ausblicke bestaunend gehen wir zurück zur Panoramabahn und dort erwartet uns ein aufregendes Abenteuer. Denn ein Highlight auf der Turracher Höhe ist die Alpen-Achterbahn Nocky Flitzer.

Die Alpen-Achterbahn auf der Turracher Höhe bringt Dich auf einer Streckenlänge von 1,6 km von der Panorama-Bergstation auf 2000 m Seehöhe hinunter auf die Turracher Höhe (1763 m). Die spektakuläre Fahrt auf der Berg-Achterbahn bietet traumhafte Aussichten und aufregende .

Eine einzigartige Alpen-Achterbahn mit Panoramablick auf den Turracher See und das unvergleichlich schöne Alpenpanorama. Auf der rasanten Fahrt erwarten Dich 3 Kreisel, 2 Jumps, 15 Wellen und 1 Brücke. Bei freier Fahrt ist hier eine maximale Geschwindigkeit von 40 km/h durchaus drin. Ein echter Adrenalinstoß für Jung und Alt.

6. Gerlitzen Alpe am Ossiacher See mit Promenade in Ossiach

Aussicht auf Ossiacher See von Gerlitzen Alpe
Die Gerlitzen Alpe am Ossiacher See bietet spektakuläre Aussichten. Hier auf den Ossiacher See

Die Gerlitzen Alpe ist ganzjährig ein beliebtes Naherholungs-, Urlaubs- und Wanderziel am Fuße vom Ossiacher See im Zentrum von Kärnten. Eine unvergleichliche Kombination aus See und Bergen begeistert mit einem grandiosen Ausblick.

Wanderweg Gerlitzen Alpe
Auf der Gerlitzen Alpe warten schöne Wanderungen auf den Besucher

Auf der Gerlitzen Alpe erwarten Urlauber mehrere Wanderwege mit verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden. Während der Wanderungen laden auf der Gerlitzen Alpe ein Alm- und Bergmuseum und eine Sternwarte dazu ein, ausgiebig besichtigt zu werden. Für jedes Interesse hat die Gerlitzen Alpe in Kärnten im Sommer garantiert etwas Passendes zu bieten.

Tandemspringen auf der Gerlitzen Alpe
Tandemsprünge können bei der Flugschule gebucht werden

Den besonders mutigen Ausflüglern werden hier Tandemsprünge angeboten. Ein traumhafter Blick von oben wird aus der Vogelperspektive auf den beschaulichen Ossiacher See so ermöglicht.

Doch die meisten Besucher kommen auf die Gerlitzen Alpe, um den grandiosen Ausblick zu bewundern. Einfach traumhaft schön.

Aussicht auf Ossiacher See von Gerlitzen Alpe
Die Gerlitzen Alpe am Ossiacher See bietet spektakuläre Aussichten. Hier auf den Ossiacher See

Ebenfalls ein wunderschöner Platz am Ossiacher See in Kärnten ist die kleine Promenade in der Gemeinde Ossiach. Auf der Südseite des drittgrößten Sees in Kärnten liegt der beschauliche und charmante Urlaubsort. In einer traumhaften Kulisse zwischen Bergen und Seen eingebettet, kann hier das Ambiente am See genossen werden.

Der Harfenbrunnen in Ossiach
Der Harfenbrunnen in Ossiach

Vorbei am beeindruckenden Harfenbrunnen steht man sehr schnell vor dem historischen Stift Ossiach mit seiner barocken Stiftskirche.

Am Ossiacher See in in Ossiach

Der Harfenbrunnen in Ossiach ist für sich schon ein guter Grund einen Ausflug nach Ossiach zu machen. Ossiach ist für seine Konzerte berühmt. Deshalb steht direkt neben der Musikakademie ein kunstvoller Brunnen aus Marmor. Die riesige Harfe wird im Sommer von einer wunderschönen Blütenpracht umgeben. Von diesem leicht erhöhten Platz hat der Besucher auch eine wunderbare Aussicht auf den Ossiacher See. Übrigens könnt ihr hier auch direkt an Bord eines Schiffes der Ossiacher Seeschifffahrt gehen.

Mit guter Sicht auf den Ossiacher See ist hier auch das Stiftsrestaurant allegro mit großem Außenbereich angesiedelt. Mit gutem Blick auf die Schiffsanlegestelle und die kleine Promenade kann hier die Sonne genossen werden. Mein Tipp: Am Abend hier einen wunderschönen Spaziergang über die Promenade machen und dann entweder im Restaurant Seewirt, das direkt am See liegt, oder im Stiftsrestaurant etwas essen und trinken und den wunderschönen Tag ausklingen lassen.

7. Affenberg Landskron

Eingang zur Führung durch das Reich der Japanmakaken

Ein spezielles Tiererlebnis erwartet die Besucher am Affenberg bei der Burg Landskron. In einem riesigen Freiland-Gehege (4 ha) leben rund 170 Japanmakaken fast wie in freier Wildbahn. Bei einer Führung begegnet man so den teilweise zutraulichen Makaken-Affen.

Affenberg Landskron Japanmakake
Bei einer Führung auf dem Affenberg Landskron

Wenn also eine Mutter mit ihrem Nachwuchs – im barrierefreien Gelände – den Weg kreuzt, dann sollte man einfach kurz stehen bleiben und das Tierschauspiel genießen. Während der Führung tollen zahlreiche Affen um die Gruppe herum und tun das, was sie eben immer tun. Spielen, fressen und Menschen beobachten. In ihrem natürlichen Habitat.

Japanmakake Augustin
Das ist Augustin

Während Augustin, ein stolzer aber gefräßiger Japanmakake, dem Guide von Zeit zu Zeit auf den Oberschenkel klopft, um etwas zu fressen zu bekommen, bekommen Besucher viele interessante und unterhaltsame Informationen über das natürliche Sozialverhalten der Tiere.

Japanmakake am Intelligenzspiel
Ein weiblicher Japanmakake am Intelligenzspiel

Während der ca. 45 Minuten langen Führung lernt der Besucher viel über das Leben, die Bedürfnisse und Verhalten der Affen. Übrigens gibt es den Affenberg in Villach seit 1996. Gestartet ist das Projekt der Universität Wien mit 39 Japanmakaken.

Die sehr intelligenten Affen warten einfach, bis das Obst an den Rand des Wasserbeckens getrieben wird

Höhepunkt ist das Wasserbecken, wo versucht wird diese sehr intelligenten Affen zum Schwimmen zu bringen. Allerdings waren diese bei uns so intelligent, dass sie einfach darauf warten, dass das hineingeworfen Fressen an den Rand schwimmt. Dann lässt es sich viel einfacher herausfischen. Ob die Affen tatsächlich schwimmen gehen, dass bleibt das Geheimnis auf dem Affenberg.

8. Weissensee – Die Karibik der Alpen

weissensee in Kärnten
Unverbaut liegt der wunderschöne Weißensee vor uns

Die „Karibik der Alpen“ wird der Weißensee häufig genannt. Wer einmal dort war, der weiß warum. Der weiße, helle Rand in Verbindung mit dem wunderschönen, türkisfarbenenem Wasser, macht den Weißensee zu einem der Naturjuwele in Kärnten.

Ausblick vom EU Monument "Wegweiser für Morgen"
Ausblick vom EU Monument “Wegweiser für Morgen”

Dazu kommen die grünen Hänge, die den See umrahmen. Übrigens kommt der Name des Sees von eben diesem hellen Rand, der gerade von oben sehr gut zu sehen ist. Hier schimmert der Kalkuntergrund in Ufernähe bis an die Oberfläche durch. Das günstige Klima in dieser Region sorgt für eine unvergleichliche Flora am Weißensee.

Im Vergleich zu anderen Seen in Kärnten hat der 11,6 km lange See noch ein anderes Merkmal, das ihn ebenso herausstechen lässt. Denn das Seeufer ist gerade im Ostteil des Sees naturbelassen. Die Einheimischen wehrten sich einst erfolgreich gegen eine vollkommene Verbauung des Seeufers. So sind bis heute 2/3 des Ufers unverbaut.

Eines der wunderschönen Ausflugsziele auf dem Weissensee Steg

Auf 930 m Seehöhe liegt der Weißensee in den Gailtaler Alpen zwischen dem Gailtal und dem Drautal. Die tiefste Stelle ist 99 m tief und die Fläche des Sees umspannt 6,5 km². Damit ist er der viertgrößte See in Kärnten.

Eine Besonderheit im Naturpark Weißensee ist, dass es keine Straßenverbindung zwischen dem Ost- und Westufer gibt. Mit dem Schiff, zu Fuß oder dem Rat kann man zwischen den verschiedenen Seeufern wechseln.

Nach Techendorf und um den See

Weissensee Techendorf
Techendorf am Weißensee bietet spektakuläre Ausblicke auf einen der schönsten Seen in Österreich

Am Weißensee gibt es viel zu sehen und zu entdecken. So kann der traumhafte Uferwanderweg erkundet oder durch das wunderschöne Techendorf flaniert werden. Oder wie wäre es mit einer Schifffahrt auf dem See.

Wer den See mit dem Schiff erkunden will, dem steht diese Möglichkeit aber offen. Saisonabhängig gibt es hier einen täglichen Fahrplan, der die Orte rund um den Weißensee miteinander verbindet.

Uferweg am Weissensee
Uferweg am Weissensee entlang

Ein guter Ausgangspunkt ist Techendorf, da sich in diesem Ort die faszinierende Brücke über den See befindet. Auf der Brücke ist die Aussicht einfach spektakulär. Es kann auch auf den Steg gegangen werden, um dieses faszinierende Ambiente auf sich wirken zu lassen.

Mit dem Schiff sind wir dann von Techendorf gestartet und haben eine Schifffahrt nach Neusach, Naggl bis zur Steinwand und dem Dolomitenblick gemacht.

Wer möchte, der kann die Weißensee Bergbahn bei Techendorf nutzen, um den besten Ausblick auf den 11,6 km langen See zu erhaschen. Von der Bergbahn sind es gerade einmal 15-20 Minuten zum „EU Monument – Wegweiser für Morgen“.

Naggler Alm
Auf der Sonnenterasse der Naggler Alm haben wir lecker gegessen

Von diesem Denkmal aus hat man die meiner Meinung nach beste Sicht auf den kompletten Weißensee. Und auf dem Rückweg kann man in der Nagleralm einen wirklich hervorragenden Kaiserschmarrn essen und die Sonne genießen.

9. Auf der Nockalmstrasse in die Nockberge

Nockalmstrasse in Kärnten
Die Nockalmstrasse in Kärnten

Die Nockalmstrasse in Kärnten ist ein faszinierendes Naturerlebnis in den Nockbergen. Spektakuläre Landschaften, traumhaft schöne Bergseen und lichte Wälder mit fantastischen Aussichten sind hier zu finden.

Alpenpanorma Nockalmstrasse
Das Alpenpanorama auf Nockalmstrasse in Kärnten ist spektakulär

Die Bergkulisse bietet Bikern und Autofahrern auf der 34 km langen Nockalmstraße fantastische Ausblicke und ein unvergleichliches Alpenpanorama.

Eine sanfte Steigung und 52 Kehren machen die Fahrt auf dieser Panoramastraße zu einer wunderschönen Entdeckungstour in den “Nocky Mountains”. Den Spitznamen trägt dieses Naturjuwel absolut zu Recht. Als Besucher fühlt man sich tatsächlich etwas wie in den Rocky Mountains.

Der Windebensee
Der Windebensee auf der Nockalmstrasse ist ein Naturjuwel.

Spätestens am Windebensee staunt jeder Besucher hier über die Schönheit der Natur. Auf dem Weg sind zahlreiche Stationen, Hütten zum Einkehren und Ausstellungen zum Genießen.

Bei der Eisentalhöhe
Bei der Eisentalhöhe

Anhalten sollten Besucher in jedem Fall am Biosphärenpark Zentrum Nockalmhof, der Eisentalhöhe (der höchste Punkt der Straße mit 2042 m und fantastischen Aussichten) und am Windebensee.

Der Windebensee

Windebensee
Wunderschöner Bergsee

An der Station 16 der Panoramastraße wartet ein wunderschöner Bergsee auf die Besucher. Der Windebensee liegt auf 1950 m Höhe und ist ein echtes Naturschauspiel. Eingerahmt von lichten Zirbenwäldern und einer spektakulären Felskulisse hier in den Nockbergen.

Der Windebensee ist einfach wunderschön

Ein kurzer Rundgang um den See ist ein echter Genuss und sollte auf keinen Fall verpasst werden. Am See gibt es sogar einen kleinen Rastplatz mit Bänken und einem Tisch direkt am See, der zum Verweilen und Staunen einlädt.

Ein traumhaft schöner Bergsee mit ca. 15 Minuten langen Rundweg um dieses Kleinod in der Natur. Übrigens bekommt ihr bei der Einfahrt an der Kassenstelle eine Karte mit allen Stationen und kurzen Informationen dazu.

Die Eisentalhöhe: höchster Punkt der Straße mit Aussichtsplattform

Eisentalhöhe
Die Eisentalhöhe auf der Nockalmstrasse

Auf 2042 m Seehöhe sind Autofahrer und Biker am höchsten Punkt der Nockalmstrasse angekommen. An der Station 8, dem Bauernladen Eisentalhöhe, kann nicht nur hervorragend gegessen und getrunken, sondern auf der Sonnenterrasse auch die traumhafte Aussicht genossen werden.

Ausblick Alpenpanorama Eisentalhöhe
Sind das nicht schöne Ausblick auf das Alpenpanorama bei der Eisentalhöhe?

Läuft man ein Stück von der Straße weg hinter die Berghütte, dann öffnet sich einem wahrscheinlich der schönste Ausblick auf der Panoramastraße. Die Bergwelt zeigt hier ihre ganze Schönheit.

10. Millstätter See

Millstätter See
Kristallklares Wasser und warme Wassertemperaturen machen den Millstätter See zu einem beliebten Ausflugsziel in Kärnten

Bereits der Name verspricht südliche Sehnsucht und Urlaubsträume. Der Millstätter See bietet Mediterranes Klima, traumhaft schöne Natur und kristallklares Seewasser. Der Millstätter See ist ein Naturjuwel im wunderschönen österreichischen Bundesland Kärnten.

Millstätter See
Millstätter See in Kärnten

Die umliegende Bergwelt mit den Nockbergen liefert eine fantastische Kulisse, die den 12 km langen See umrahmt. Bei einem Besuch der Region darf eine Wanderung in die Berge der „Nocky Mountains“ nicht fehlen.

Millstätter See
Der Millstätter See ist ein Naturjuwel. Hier waren wir auf dem Slow-Trail am Südufer

Ob auf den höchsten Berg der Nockberge, den Rosennock, oder lieber auf den Mirnock oder Goldeck, bleibt jedem selbst überlassen. Wenn das Licht der Sonne über die Berge bis hinunter zum See scheint, fühlt man sich in einen wunderbaren Traum versetzt.

Die Nebelschwaden geben den Sonnenstrahlen den Weg frei und der Millstätter See erscheint in einem Glanz von Gold. Im Sommer wird das reine Seewasser bis zu 27°C warm und das Schwimmen im kristallklaren Wasser des Millstätter See wird zur puren Erfrischung.

Eine besonders schönes Erlebnis ist eine Wanderung entlang am Seeufer mit fantastischen Ausblicken und abwechslungsreichen Naturpfaden.

Südufer Millstätter See
Das Südufer am Millstätter See ist unverbaut und bewaldet. Hier geht der Slow Trail am Südufer entlang

Der Slow Trail am Südufer ist mein Lieblingsweg am Seeufer entlang. Der Naturweg ist am bis Heute naturbelassenen und unverbautem Südufer. Direkt am Wasser führt der Weg an vielen Buchten und zahlreichen Naturerlebnissen vorbei.

Das Motto der Slow Trails ist die Entschleunigung und Achtsamkeit in der Natur. Davon gibt es inzwischen mehrere in Kärnten. Einige davon sind um den wunderschönen Millstätter See.

Mein Fazit: Wunderschönes Kärnten

Im Nationalpark Hohe Tauern
Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein unvergessliches Naturerlebnis

Kärnten ist eine der schönsten Urlaubsregionen in Europa. Das Bundesland in Österreich bietet unglaubliche Sehenswürdigkeiten, eine wunderschöne, ursprüngliche Natur, spektakuläre Alpen- und Panoramastrassen und atemberaubende Seen. Die Menschen sind herzlich und offen.

Einfach ein wunderschöner Ort, an dem meine Frau und ich uns sehr wohl gefühlt haben. Und vielleicht kommen wir irgendwann einmal wieder. Die vielen schönen Erinnerungen werden uns für immer bleiben. Kärnten ist die perfekte Wahl für einen Urlaub, den du nie vergessen wirst.

Es gibt so viele verschiedene Aktivitäten und Orte hier zu besuchen, dass es schwer ist, nur 10 auszuwählen. Aber das waren sie, meine Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kärnten, die du bei deinem nächsten Besuch im wunderschönen Österreich unbedingt sehen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.