Millstätter See – Slow Trail am Südufer | Ausflugsziele Kärnten

Millstätter See

Bereits der Name verspricht südliche Sehnsucht und Urlaubsträume. Der Millstätter See bietet Mediterranes Klima, traumhaft schöne Natur und kristallklares Seewasser. Der Millstätter See ist ein Naturjuwel im wunderschönen österreichischen Bundesland Kärnten.

Instatipp: Folgt Alex von Kärnten Guide auf Instagram, um neue Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und interessante Orte für eure nächste Reise zu finden.
Hier gleich abonnieren >
Filme von den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Kärnten und ganz Österreich findest du auf Alex’s Youtube Kanal.
Hier jetzt ansehen >
Millstätter See
Millstätter See in Kärnten

Die umliegende Bergwelt mit den Nockbergen liefert eine fantastische Kulisse, die den 12 km langen See umrahmt.

Wunderschönes Kärnten – Die schönsten 31 Ausflugsziele, die Du unbedingt entdecken solltest

Entdecke Kärnten! Unterwegs zu den 31 schönsten Ausflugszielen



Zum Buch >>

Das findest Du im Reiseführer Kärnten:

  • 31 der schönsten Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten & Orte in Kärnten mit Erlebnisberichten, die Lust auf das nächste Mikroabenteuer machen
  • Übersichtskarte mit allen Ausflugszielen
  • Mehr als 156 Reisefotos für Deine Inspiration
  • Spezial: Großglockner Hochalpenstrasse mit allen Erlebniswelten, Highlights und Aussichtspunkten
  • QR-Codes zu allen Ausflugszielen mit mehr Infos zu Anfahrt, Karten und Übersichten
  • Tipps zu den besten Wanderwegen an einigen Ausflugszielen
  • Adresse mit Parkplatz zur Anfahrt
  • Links (mit QR-Codes) zu Video-Guides für ausgesuchte Orte

Die schönsten Ausflüge und die spektakulärsten Plätze im wunderschönen Kärnten! Jetzt gleich reinsehen.

Zum Buch >>

Wenn das Licht der Sonne über die Berge bis hinunter zum See scheint, fühlt man sich in einen wunderbaren Traum versetzt. Die Nebelschwaden geben den Sonnenstrahlen den Weg frei und der Millstätter See erscheint in einem Glanz von Gold.

Millstätter See Sonnenuntergang
Wenn die Sonne hinter den Bergen untergeht am Millstätter See

Bei einem Besuch der Region darf eine Wanderung in die Berge der „Nocky Mountains“ nicht fehlen. Ob auf den höchsten Berg der Nockberge, den Rosennock, oder lieber auf den Mirnock oder Goldeck, bleibt jedem selber überlassen.

Im Sommer wird das reine Seewasser bis zu 27° warm und das Schwimmen im kristallklaren Wasser zweitgrößten See in Kärnten wird zur puren Erfrischung.

Fakten über den Millstätter See

Millstätter See von oben
Der tiefste und wasserreichste See in Kärnten
  • Der Millstätter See ist tatsächlich der tiefste und wasserreichste See in Kärnten. Sage und Schreibe 141 m an der tiefsten Stelle.
  • Nach dem Wörthersee ist der Millstätter See der zweitgrößte in Österreich südlichstem Bundesland. Mit 12 km Länge und 1,8 km Breite ist er ein Naturschauspiel in den Nockbergen.
  • Eine Umrundung auf dem Millstätter See Radweg dauert gute 2 Stunden mit einer Strecke von rund 28 km.
  • Zur Urlaubsregion Millstätter See gehören die Bezirksstadt Spittal an der Drau und die Granatstadt Radenthein.
  • An der Nordseite des Sees sind die beliebten Urlaubsorte Seeboden, Millstatt und Döbriach.
  • Das Südufer des Millstätter See wurde nicht zugebaut und ist damit eine echte Rarität unter den bekannten Seen in Kärnten.

Wandern direkt am Seeufer

Südufer Millstätter See
Das Südufer am Millstätter See ist unverbaut und bewaldet

Eine besonders schönes Erlebnis ist eine Wanderung entlang am Seeufer mit fantastischen Ausblicken und abwechslungsreichen Naturpfaden.

Karte des Slow Trail
Karte des Slow Trail

Der wunderschöne Slow Trail Südufer führt erst ein kurzes Stück auf dem Südufer Weg durch eine beeindruckende Wohngegend in Seeboden. Mit direktem Blick auf den See haben wir die traumhaft schönen Ausblicke auf den idyllischen Ort Seeboden bewundert, bevor es nach wenigen 100 m auf den Slow Trail geht.

Bucht auf Slow Trail Südufer
Eine der wunderschönen Buchten auf dem Slow Trail Südufer

Der Slow Trail am Südufer ist mein Lieblingsweg am Seeufer entlang. Der Naturweg ist am bis Heute naturbelassenen und unverbautem Südufer zu finden. Direkt am Wasser führt der Weg an vielen Buchten und zahlreichen Naturerlebnissen vorbei.

Booking.com

Das Motto der Slow Trails ist die Entschleunigung und Achtsamkeit in der Natur. Davon gibt es inzwischen mehrere in Kärnten. Einige davon sind um den wunderschönen Millstätter See.

Slow Trail Südufer
Slow Trail Südufer

Ganz neu ist der Slow Trail am Südufer, der direkt am See von Bucht zu Bucht führt. Ein wunderschöner 4,4 km langer Weg mit mehreren Stationen und fantastischen Ausblicken über den See und die dahinter liegenden Orte am Nordufer.

Seeboden, Millstatt und Döbriach im Blick

Millstatt
Millstatt am See

Die bekannten Orte Seeboden, Millstatt und Döbriach an der Nordseite des Sees bieten eine wunderschöne Kulisse hinter dem unglaublich blauen, kristallklarem Wasser des Millstätter See.

Seeboden am Millstätter See
Das idyllische Seeboden am Millstätter See

Der Slow Trail Südufer ist ein wunderschöner 4,4 km langer Weg. Das Plätschern der Wellen begleitet uns in einem Spiel aus Licht und Schatten. Denn das Südufer ist mit schattenspendenden Bäumen bewachsen.

Auf dem Süduferweg
Die Bäume wachsen teilweise in den See

Faszinierend ragen viele davon in den See und so wird der Weg auch Wurzelweg genannt. Denn die Wurzeln begleiten einen fast auf der ganzen Strecke am Seeufer entlang.

Am Ende der Strecke findet sich eine hölzerne Hängematte direkt am See, auf der es sich wunderbar entspannen lässt, während die Ausblicke bewundert werden.

Die Seenixe

Seenixe an der Schiffsanlegestelle
Die Seenixe ist das einzige elektrobetriebene Linienschiff am Millstätter See

Ungefähr auf der halben Strecke findet sich eine kleine, im Wald verborgene Schiffsanlegestelle. Hier legt die Seenixe an. Das einzige elektrobetriebene Linienschiff am Millstätter See.

Seenixe Schiff
Eine kleine Rundfahrt auf dem Millstätter See

Gebucht werden kann die Seenixe telefonisch beim Tourismusverband Seeboden. Mit dem Schiff lässt sich dann der See auf einer Rundfahrt erkunden. Während der Fahrt gibt es viel Wissenswertes über den See und die Region vom Schiffführer.

Der tiefste See in Kärnten: Millstätter See

Millstätter See
Kristallklares Wasser und warme Wassertemperaturen machen den Millstätter See zu einem beliebten Ausflugsziel in Kärnten

Der Millstätter See ist nach dem Wörthersee der zweitgrößte See in Kärnten. Ganze 12 Kilometer lang und 1,8 Kilometer breit. Mit bis zu 141 m Tiefe ist er der tiefste und wasserreichste See in Kärnten.

Auf dem Goldeck in den Nockbergen
Auf dem Goldeck in den Nockbergen

Zwischen Bergen eingebettet locken stille Buchten Romantiker und Genießer an. Rund um den See bieten die idyllischen Urlaubsorte Seeboden, Millstatt und Döbriach den Besuchern viel Abwechslung, schöne Ausflugsziele und Kultur.

Wer möchte kann auch den rund 28 km langen Radweg rund um den Millstätter See nutzen. Zahlreiche Fahrrad-Verleihstationen stehen dafür zur Verfügung.

Mein Fazit

Ein wunderschöner Tag am Millstätter See neigt sich für uns dem Ende zu. Wir nehmen viele schönen Erinnerungen mit. Eine wunderschöne Region in Kärnten, dem südlichsten Bundesland in Österreich. Wir kommen auf jeden Fall einmal wieder.

Anfahrt und Parken

So kommst Du zum Trail. Vergrößern? Draufklicken!

Mehr Infos:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.