Villacher Alpenstrasse – Rote Wand und Alpengarten – Wunderschöne Panoramastraße in Kärnten

Die Rote Wand

Die Villacher Alpenstrasse führt auf 16,5 wunderschönen Kilometern hinauf auf den Dobratsch. Dabei überwindet die Panoramastraße in Kärnten 1200 Höhenmeter. Auf dem Weg finden Besucher spektakuläre Aussichten und bezaubernde Naturerlebnisse.

Instatipp: Folgt Alex von Kärnten Guide auf Instagram, um neue Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und interessante Orte für eure nächste Reise zu finden.
Hier gleich abonnieren >
Filme von den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Kärnten und ganz Österreich findest du auf Alex’s Youtube Kanal.
Hier jetzt ansehen >
Auf der Villacher Alpenstrasse
Die Villacher Alpenstrasse ist eine wunderschöne Panoramastraße in Kärnten mit tollen Aussichten

Die Einfahrt ist im Ortsteil Villach-Mölltschach zu finden. Nach dem Kassenhäuschen geht es in das Herz des Naturparks Dobratsch. Fantastische Ausblicke auf die Julischen Alpen in Italien und Slowenien sind hier auf der Strecke.

Wunderschönes Kärnten – Die schönsten 31 Ausflugsziele, die Du unbedingt entdecken solltest

Entdecke Kärnten! Unterwegs zu den 31 schönsten Ausflugszielen



Zum Buch >>

Das findest Du im Reiseführer Kärnten:

  • 31 der schönsten Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten & Orte in Kärnten mit Erlebnisberichten, die Lust auf das nächste Mikroabenteuer machen
  • Übersichtskarte mit allen Ausflugszielen
  • Mehr als 156 Reisefotos für Deine Inspiration
  • Spezial: Großglockner Hochalpenstrasse mit allen Erlebniswelten, Highlights und Aussichtspunkten
  • QR-Codes zu allen Ausflugszielen mit mehr Infos zu Anfahrt, Karten und Übersichten
  • Tipps zu den besten Wanderwegen an einigen Ausflugszielen
  • Adresse mit Parkplatz zur Anfahrt
  • Links (mit QR-Codes) zu Video-Guides für ausgesuchte Orte

Die schönsten Ausflüge und die spektakulärsten Plätze im wunderschönen Kärnten! Jetzt gleich reinsehen.

Zum Buch >>

Die Aussichten auf die Karawanken sind spektakulär. Auf 1732 m Seehöhe endet die Villacher Alpenstrasse. Auf dem Weg erwarten die Besucher zahlreiche Rastplätze, Aussichtspunkte, Gasthöfe und Wandermöglichkeiten.

Bei der Einfahrt bekommen Besucher eine Karte mit Informationen über die wichtigsten Stationen auf der Strecke. Die meistbesuchten Highlights sind der Alpengarten (Geöffnet: Juni, Juli und August) und die Aussichtsplattform Rote Wand (Beide bei P6).

Der 360° Gipfelblick auf der Plattform Dobratsch, ganz am Ende der Strecke, ist unglaublich schön.

Die Rote Wand

Die Rote Wand
Die Rote Wand ist spektakulär anzusehen

Im ältesten Nationalpark in Kärnten findet sich auf 1483 m Seehöhe die spektakuläre „Rote Wand“. Eine über 7 m freitragende Aussichtsplattform bietet einen wunderschönen Tiefblick in die rote Wand.

Die Aussichtsplattform an der Roten Wand

Die spektakuläre Aussicht ist durch einen historischen Bergsturz im Jahr 1348 entstanden. Der Name „Rote Wand“ ist auf die intensiv rote Färbung zurückzuführen. Durch Tonablagerungen in den Felsspalten des Kalkgesteins des Dobratsch, die durch abbrechende Wandteile an die Oberfläche kommen, entsteht das Phänomen.

Booking.com

Der Alpengarten “Villacher Alpe”

Wenn Sie ein Fan von Blumen sind, ist ein Besuch der Villacher Alpenstraße ein Muss. Diese Straße, die sich durch die österreichischen Alpen schlängelt, beherbergt einen Alpengarten mit mehr als 800 alpine Pflanzen aus drei Klimazonen.

Das Besondere an diesem Garten ist, dass fast die Hälfte der Pflanzen an ihrem ursprünglichen Wuchsort ist. Mit anderen Worten, ein echter Naturgarten. Das macht die Villacher Alpenstraße zu einem wahren Paradies für Naturliebhaber.

Der Garten ist von Anfang Juni bis Ende August geöffnet, und es lohnt sich auf jeden Fall, eine Stunde lang alles zu erkunden, was er zu bieten hat. Wenn Sie also in diesen Monaten in Kärnten sind, sollten Sie die Villacher Alpenstraße unbedingt in Ihren Reiseplan aufnehmen.

Dobratsch Gipfel auf 2.167 m

Am Gipfelpunkt der Villacher Alpenstrasse
Am Gipfelpunkt der Villacher Alpenstrasse angekommen

Die Villacher Alpenstraße ist eine landschaftlich reizvolle Bergstraße in Kärnten, Österreich. Sie führt von der Stadt Villach auf den Gipfel des Dobratsch und bietet einen herrlichen Blick auf die Julischen Alpen und die Karawanken.

Die Straße ist sowohl mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad befahrbar, und es gibt mehrere Wanderwege, die von ihr abzweigen. Auf dem Gipfel befindet sich ein großer Parkplatz mit einem Restaurant und eine Aussichtsplattform.

Von hier aus können Sie zum Dobratsch Gipfelhaus oder zu einer der beiden höchsten Wallfahrtskirchen der Ostalpen wandern. Der Weg zum Gipfel dauert etwa 90 Minuten und lohnt sich wegen der atemberaubenden Aussicht.

Fakten und Anfahrt

  • Adresse: Villacher Alpenstraße 11, 9500 Villach, Österreich (Anfahrt mit Google Map)
  • Öffnungszeiten: Die Villacher Alpenstraße ist ganzjährig geöffnet.
  • Mitte April bis Mitte November entgeltpflichtig.
  • Preise: Einfache Fahrt: PKW/Wohnmobil 19,50 Euro, Motorrad: 13 Euro.
  • 3-Wochen-Ticket: PKW/Wohnmobil 29 Euro, Motorrad: 22 Euro.
  • Hinweis: Kärnten Card: Täglich 1x Benutzung der Villacher Alpenstraße inklusive zahlreicher Einrichtungen (ausgenommen Alpengarten) gratis. Für alle Personen im Fahrzeug, die keine Kärnten Card vorweisen: € 5,- pro Person.
  • Web: www.villacher-alpenstrasse.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.