Fuscher Lacke auf der Großglockner Hochalpenstrasse

Fuscher Lacke Bergsee

Die Fuscher Lacke ist ein kleiner See auf der Großglockner Hochalpenstraße in den Hohen Tauern im österreichischen Bundesland Salzburg.

Instatipp: Folgt Alex von Kärnten Guide auf Instagram, um neue Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und interessante Orte für eure nächste Reise zu finden.
Hier gleich abonnieren >
Filme von den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Kärnten und ganz Österreich findest du auf Alex’s Youtube Kanal.
Hier jetzt ansehen >
Fuscher Lacke Bergsee
Ein malerischer, kleiner Bergsee – die Fuscher Lacke

Der See liegt auf 2.262 m Seehöhe. Der Name des Sees geht auf den benachbarten Ort Fusch an der Großglockner Hochalpenstraße zurück.

Wunderschönes Kärnten – Die schönsten 31 Ausflugsziele, die Du unbedingt entdecken solltest

Entdecke Kärnten! Unterwegs zu den 31 schönsten Ausflugszielen



Zum Buch >>

Das findest Du im Reiseführer Kärnten:

  • 31 der schönsten Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten & Orte in Kärnten mit Erlebnisberichten, die Lust auf das nächste Mikroabenteuer machen
  • Übersichtskarte mit allen Ausflugszielen
  • Mehr als 156 Reisefotos für Deine Inspiration
  • Spezial: Großglockner Hochalpenstrasse mit allen Erlebniswelten, Highlights und Aussichtspunkten
  • QR-Codes zu allen Ausflugszielen mit mehr Infos zu Anfahrt, Karten und Übersichten
  • Tipps zu den besten Wanderwegen an einigen Ausflugszielen
  • Adresse mit Parkplatz zur Anfahrt
  • Links (mit QR-Codes) zu Video-Guides für ausgesuchte Orte

Die schönsten Ausflüge und die spektakulärsten Plätze im wunderschönen Kärnten! Jetzt gleich reinsehen.

Zum Buch >>

Der See ist Teil des Nationalparks Hohe Tauern und kann auch zu Fuß über einen Wanderweg erreicht werden.

Der Mankeiwirt und Murmi das Murmeltier

Murmi-Statue
Murmi-Statue vor dem Mankeiwirt

Der Mankeiwirt ist ein gemütliches Restaurant am See mit einer großen Terrasse und Blick auf die Fuscher Lacke. Hier kann man sich bei herrlichem Wetter bei Speisen und Getränken entspannen oder in den umliegenden Bergen wandern gehen.

Auf der anderen Straßenseite befindet sich der “Mankei-Wirt”, ein Gastwirt. Murmeltiere haben den Gastwirt bekannt gemacht. Der Inhaber des Gasthauses, der Wirt Herbert, fand einst ein sehr geschwächtes Murmeltier an einem Frühlingstag im Schnee legen.

Er nahm das Murmeltier mit nach Hause, pflegte es wieder gesund und rettete damit sein Leben. Das Murmeltier bedankte sich und blieb bei der Familie, nachdem es wieder genesen war. Daraufhin beschäftigte sich der Wirt mit dem artgerechten Schutz, Fütterung und Überwinterung dieser Tiere.

Murmeltier beim Fressen
Nicht Murmi, aber eines der Murmeltiere auf der Alpenstrasse

Er gab seinem Murmeltier daraufhin auch einen Namen: Murmi. Die Gäste wurden mit dem zahmen Murmeltier bekannt, da Murmi gerne auf der Schulter des Wirtes saß und sehr vertrauensvoll ist.

Booking.com

Murmi ist nicht allein geblieben, sondern der Wirt hat seitdem mehrere Murmeltiere aufgenommen. Es ist in der Tat möglich, dass eines auf der Schulter des Wirts an den Tisch der Gäste kommt.

Aber warum heißt das Gasthaus dann Mankei-Wirt?

Murmeltiere werden auch Mankei genannt bei den Einheimischen. Deswegen ist der Name: Mankei-Wirt.

Ausstellung “Bau der Straße”

Ein kleines Straßenwärterhaus liegt neben dem See, das noch aus der Bauzeit der Großglockner Hochalpenstraße stammt. Die „Bau der Straße“-Ausstellung ist heute hier eingerichtet worden, die besichtigt werden kann.

Die Fuscher Lacke ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen, die die Großglockner Hochalpenstraße besuchen. Im Sommer kann man den See von der Terrasse des Mankeiwirt aus genießen, in einem wunderschönen Bergpanorama. Von der Terrasse hat man einen schönen Blick auf die umliegende Landschaft.

Wenn man die Fuscher Lacke besuchen möchte, sollte man gut akklimatisiert sein und eine entsprechende Ausrüstung – z.B. festes Schuhwerk und Regenkleidung – dabei haben. Neben dem See gibt es verschiedene Wanderwege, die entlang des Sees oder rund um den Berg führen.

Großglockner Hochalpenstraße – die schönste Panoramastraße in Österreich

Großglockner Hochalpenstrasse ausblick vom Fuscher Törl
Die Großglockner Hochalpenstrasse bietet ein unvergleichliches Naturerlebnis im Hochgebirge

Die Strecke führt von der Einfahrt bei Ferleiten über die Edelweißspitze (2.571 m) und den Großglockner (3.798 m) bis nach Heiligenblut in Kärnten. Oder eben in die andere Richtung.

Die alpine Landschaft ist beeindruckend, die Aussichten atemberaubend. In unmittelbarer Umgebung der Straße befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Zeller Seehaus, das Nationalparkzentrum Hohe Tauern sowie der Kaiser-Franz-Josefs-Höhenweg.

Der Großglockner links und der Johannisberg rechts

Highlight auf der Strecke ist die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Hier ist auch ein kleines Museum untergebracht, in dem sich die Besucher über den Großglockner und den Nationalpark informieren können. Außerdem ist hier auf der Besucherterrasse der Großklocknergipfel zu sehen.

Die Pasterze - der größte Gletscher Österreichs
Die Pasterze – der größte Gletscher Österreichs

Unterhalb der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, beginnt das Gletschertor mit der Pasterze – Österreichs größtem Gletscher.

Die Großglockner Hochalpenstraße ist wohl die schönste Panoramastraße in Österreich. Sie führt auf über 1.500 Metern Seehöhe entlang beeindruckender Landschaften und sehenswerter Aussichten hinauf auf 3.798 Meter bis nach Heiligenblut.

Auf der Großglockner Hochalpenstraße erwarten Sie beeindruckende Schluchten, tosende Wasserfälle und hoch aufragende Gipfel, die einen atemberaubenden Blick auf das Alpenpanorama bieten. Damit ist sie wohl die schönste Panoramastraße in Österreich.

Mehr dazu in meinem Video und Artikel zur Großglockner Hochalpenstraße: zum Artikel >>

Fazit: Die Fuscher Lacke ist ein Must-See auf der Großglocknerstrasse

Die Fuscher Lacke ist ein wunderschöner Ort – der See ist immer einen Besuch wert. Ich selbst war schon mehrmals dort und kann diesen Ort jedem empfehlen, der gerne in den Bergen unterwegs ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.